• Wilkommen bei der CDU Rockenberg!
Eine prominente Gastrednerin und Auszeichnungen für 60-jährige Mitgliedschaft, zeichneten den diesjährigen Neujahrsempfang der Rockenberger Christdemokraten aus.

Trotz ihres knappen Zeitplans, gelang es den Rockenbergern CDUlern Staatsministerin Lucia Puttrich an diesem Wochenende nach Rockenberg zu holen.
Neben Vertretern der Fraktion konnte die 1. Vorsitzende Iris Langsdorf auch den Kreistagsvorsitzenden Armin Häuser, den Vorsitzenden der Gemeindevertretung Berthold Wild sowie Fraktionschef Bernhard Widmuch und Bürgermeister Manfred Wetz begrüßen.
 
Nach der Begrüßungsansprache durch die Vorsitzende eröffnete zunächst Bürgermeister Wetz mit seiner Sachkenntnis über die aktuellen kommunalpolitischen Angelegenheiten den spannenden Redereigen. Hierbei ging er vorrangig auf das Thema Baugebiet „Neue Mitte Rockenberg“, sowie auf die aktuellen Pläne zu den Erweiterungen, Um- und Neubauten der Kindergärten in Oppershofen und Rockenberg ein.
 
Im Anschluss daran gelang es Frau Puttrich mit ihrer herzlichen Offenheit und ehrlichen Überzeugung, die Zuhörer mit vielfältigen Themen in ihren Bann zu ziehen. Puttrich spannte den Bogen vom kommunalpolitischen Engagement bis hin zum Libyen-Konflikt und der wichtigen Rolle, welche Deutschland hierbei übernommen habe. Zudem mahnte sie, dass jeder Bürger nach seinen Möglichkeiten Verantwortung übernehmen sollte und wies auf die gesellschaftspolitischen Gefahren hin, die durch Untätigkeit und zögerliches Engagement entstehen könnten.
 
Sehr gerne übernahm Frau Puttrich die Ehrungen für 60-jährige Mitgliedschaft in der CDU an die Herren Karl Dietz, Walter Langsdorf, Richard Stehr und Willi Wasserheß, die sich über den besonderen Konrad-Adenauer-Bocksbeutel, der zu diesem Anlass von der Vorsitzenden überreicht wurde, freuten. Herr Hans Georg Sauer war an diesem Nachmittag leider verhindert und konnte somit die Ehrung nicht persönlich entgegennehmen.