• Wilkommen bei der CDU Rockenberg!

Seit dem 9. Juni ist Rockenberg dem hessischen Netzwerk der „Klima-Kommunen“ beigetreten und nun Teil des Bündnisses aus mittlerweile über 280 hessischen Städten, Gemeinden und Landkreisen die sich für den Klimaschutz einsetzen.

Auf Initiative der CDU-Rockenberg wurde dem Antrag zum Beitritt von den Gemeindevertretern einstimmig zugestimmt. Über die Parteigrenzen hinweg konnte man überzeugen, dass Klimaschutz auch Aufgabe auf kommunaler Ebene ist. Aus Sicht der Rockenberger Christdemokraten bietet die Initiative der CDU-geführten Landesregierung der Gemeinde zahlreiche Vorteile, die nun genutzt werden können um Energieverbrauch und Treibhausemissionen zu reduzieren und sich an veränderte klimatische Bedingungen anzupassen.

Als Mitgliedskommune profitiert Rockenberg bei der kostenfreien Mitgliedschaft von erhöhten Fördersätzen bei der Klimaschutzrichtlinie und einer fundierten kostenlosen Beratung. Als kleine Kommune profitiert Rockenberg darüber hinaus von individueller Unterstützung und Wissenstransfer bei Projekten, einer breiten Vernetzung und entsprechendem Erfahrungsaustausch. Im Netzwerk stehen hierzu vorkonzipierte Maßnahmen zur Verfügung, die ohne viel Aufwand übernommen und umgesetzt werden können.

Außerdem können Klimamaßnahmen in Rockenberg in 2021 und 2022 nun mit bis zu 100 Prozent vom Land gefördert werden. Auch Vereine könnten durch erhöhte Fördersätze bei entsprechenden Projekten vom Beitritt profitieren.

„Im Vordergrund stehen vor allem praktikable, bürgernahe Aktivitäten zum Klimaschutz auf lokaler Ebene“, so Bernhard Widmuch, Fraktionsvorsitzender. „Durch die erste Erstellung einer CO2-Bilanz erwarten wir ein vernünftiges Gesamtkonzept, das uns eine solide Richtschnur zur Bewertung örtlicher Initiativen gibt. Die zahlreichen Einzelinitiativen können jetzt hinsichtlich des Gesamtziels bewertet werden und so die bestmöglichen Maßnahmen für Rockenberg umgesetzt werden.“

Die CDU rechnet durch die höhere Aufmerksamkeit für das Thema mit einer regen Beteiligung und hofft, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine mitnehmen zu können. „Dieser Beitritt ist überaus nachhaltig, da die Entwicklung und umgesetzten Maßnehmen über einen jährlichen Bericht auch in Zukunft genau nachverfolgt werden“, schließt Widmuch.

 >> Mehr Informationen: www.klima-kommunen-hessen.de