• Wilkommen bei der CDU Rockenberg!

Bei sonnigem, aber durchaus windigem Wetter hat sich die CDU Rockenberg am vergangenen Samstag zu ihrer ersten Ortbegehung in diesem Jahr getroffen.

Startpunkt war der Sportplatz in Rockenberg, von wo aus die Teilnehmer sich unter anderem die Planungen zur Erweiterung des Baugebietes „Am Dreschplatz“ und den künftigen Straßenausbau im Baugebiet „An der Gottesleiter“ angesehen haben.

„Wenn der Bebauungsplan in der vorliegenden Form zur Umsetzung kommt, wird es wie schon im Baugebiet „Auf der Röde“ verkehrsberuhigte Bereiche und eine 30er-Zone geben, was auch dem Wunsch der Anwohner entspricht“, so der Fraktionsvorsitzende Bernhard Widmuch.

Im Zuge des Ausbaus sollte dann auch, wie vor vielen Jahren durch die Gemeindevertretung beschlossen, der Weg am Spielplatz oberhalb der Streuobstwiese als wassergebundener Weg ausgeführt werden. Hiermit würde zugleich eine weitere innerörtliche Verbindung und sichere Zuwegung zum Spielplatz geschaffen werden.

Auffallend ist die etwas ungünstige Beschilderung der verkehrsberuhigten Bereiche, da die sehr kleinen und äußerst hoch angebrachten Schilder so gut wie keine Beachtung finden und damit nicht zweckdienlich sind.

Vor Jahren hatte die Verwaltung die Anwohner bereits angeschrieben und auf die besonderen Verkehrs- und Geschwindigkeitsregeln hingewiesen. „Eine Information an die Anwohner, dass man in den verkehrsberuhigten Bereichen nur Schrittgeschwindigkeit fahren darf und bei der Ausfahrt aus den Bereichen nicht vorfahrtsberechtigt ist, kann sicher nicht schaden“, ist sich Ulrike Ziegelhöffer sicher.
Handlungsbedarf sieht die CDU ebenfalls im Wohnbacher Weg. Um die Parksituation zu ordnen, könnte man Parkflächen ausweisen und sollte den Einmündungsbereich Bergstraße / Obergasse nochmals überprüfen.

Das Radwegekonzept zum geplanten Burgweg, die innerörtliche Bebauung und die Schaffung weiterer Gewerbeflächen mit Entlastung der Ortsdurchfahrten waren weitere hochaktuelle Themen, über die man sich ausgetauscht hat.

„Die Ortsbegehung war sehr informativ. Wir werden das in den nächsten Wochen auch in Oppershofen durchführen und freuen uns auf den Dialog mit den Bürgern“, zieht der CDU-Vorsitzende Christian Wasserheß als Fazit.

 


Bild: Der Fraktionsvorsitzende der CDU Bernhard Widmuch mit dem CDU-Vorsitzenden Christian Wasserheß am Kinderspielplatz im Baugebiet „Auf der Röde“ / „An der Gottesleiter“